Suchergebnisse für:  – Seite 6

Suchergebnisse

E‑Learning All­er­gien und Intoleranzen

Gibt es tat­säch­lich im­mer mehr All­er­gi­ker? Oder wer­den die Gäs­te im­mer heik­ler? Und wie schlimm ist es ei­gent­lich, wenn eine All­er­gi­ke­rin et­was isst, auf das sie all­er­gisch reagiert?

In un­se­rer On­line Schu­lung üben sie spie­le­risch und pra­xis­nah die wich­tigs­ten Grund­la­gen für Ih­ren Be­rufs­all­tag in der Gas­tro­no­mie. Die Schu­lung ist in­ter­ak­tiv ge­stal­tet und ent­hält vie­le Bei­spie­le und An­re­gun­gen für die Pra­xis. Nach Ab­schluss der Schu­lung er­hal­ten Sie ein per­sön­li­ches Zertifikat.

Nach der Schu­lung kön­nen Sie:

  • die 14 wich­tigs­ten All­er­ge­ne erkennen.
  • die wich­tigs­ten Merk­ma­le von Zö­li­a­kie und Lak­to­se­into­le­ranz beschreiben.
  • Gäs­te bei der Aus­wahl von ge­eig­ne­ten Spei­sen beraten.
  • bei ei­nem ana­phy­lak­ti­schen Schock rich­tig reagieren.
  • Ver­bes­se­run­gen zum Aller­gen­ma­nage­ment in Ih­rem Be­trieb anregen.

E‑Learning für Smart­phone, Ta­blet oder Com­pu­ter. Dau­er ca. 30 Minuten.

Weiterlesen »

All­er­gien und Un­ver­träg­lich­kei­ten in der Gastronomie

Im­mer mehr Men­schen lei­den un­ter Nah­rungs­mit­tel­all­er­gien und Un­ver­träg­lich­kei­ten (In­to­le­ran­zen). In der Gas­tro­no­mie fällt es manch­mal schwer, ab­zu­schät­zen, wie ernst­haft be­trof­fen ein Gast tat­säch­lich ist. Was je­doch vie­le nicht wis­sen: All­er­gien kön­nen le­bens­be­droh­lich sein.

Weiterlesen »

E‑Learning Gast­ge­ber­tum und ak­ti­ver Verkauf

Wie schaf­fen wir eine At­mo­sphä­re in der sich un­se­re Gäs­te wohl­füh­len? Wie be­treu­en wir un­se­re Gäs­te pro­fes­sio­nell, auch in stres­si­gen Zeiten?

Eine gute Gäs­te­be­treu­ung ist für den Er­folg ei­nes Gas­tro­no­mie­be­triebs enorm wich­tig. Im E‑Learning Gast­ge­ber­tum und ak­ti­ver Ver­kauf ler­nen Sie die wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grund­la­gen und üben für die Pra­xis. Die On­line Schu­lung der Lern­Zen­tra­le ist pra­xis­ori­en­tiert und ent­hält vie­le in­ter­ak­ti­ve Ele­men­te. Nach Ab­schluss der Schu­lung er­hal­ten Sie ein per­sön­li­ches Zertifikat.

Lern­in­hal­te:

  • Was ist ein gu­ter Gastgeber?
  • Vor­be­rei­tung und Gästeempfang
  • die wich­tigs­ten fach­li­chen Grund­la­gen zum Service
  • den Ver­kauf im Be­trieb fördern
  • schwie­ri­ge Gästesituationen
  • Be­zah­lung und Verabschiedung

E‑Learning für Smart­phone, Ta­blet oder Com­pu­ter. Dau­er ca. 40 Minuten.

Weiterlesen »

E‑Learning Buch­hal­tung

In den zwei E‑Learnings der Schwei­zer Gas­tro­no­mie­fern­schu­le kön­nen Sie Ihr Wis­sen zu den The­men «Bi­lanz und Er­folgs­rech­nung», so­wie «Bu­chungs­sät­ze und Er­folgs­wirk­sam­keit» ver­tie­fen. Im ers­ten Teil der E‑Learnings wer­den noch­mals die wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grund­la­gen wie­der­holt. Im An­schluss lö­sen Sie ge­mein­sam mit Anaïs Seine­cke ei­ni­ge Übun­gen zu die­sen Themen.

Ab­lauf E‑Learning: 

  • In ei­nem ers­ten Schritt er­klä­ren wir Ih­nen die wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grundlagen.
  • Nach je­dem The­men­be­reich kön­nen Sie das Er­lern­te an­hand be­glei­te­ter Übun­gen vertiefen.
  • Sie kön­nen das Vi­deo je­der­zeit pau­sie­ren, um die Übun­gen selbst­stän­dig zu lö­sen oder zu­rück­spu­len, um be­stimm­te Ab­schnit­te noch­mals anzuschauen.

In­hal­te Web­i­nar «Bi­lanz und Erfolgsrechnung»:

  • Ak­ti­ven (Ver­mö­gen) und Pas­si­ven (Schul­den)
  • Glie­de­rung der Bi­lanz: Um­lauf­ver­mö­gen, An­la­ge­ver­mö­gen, kurz- und lang­fris­ti­ges Fremd­ka­pi­tal so­wie Eigenkapital
  • Kon­trol­le der Bilanz
  • Auf­wän­de und Erträge
  • Glie­de­rung der Auf­wän­de und Erträge
  • Brut­to­er­folg 1 & 2
  • EBITDA
  • Rein­ge­winn

In­hal­te Web­i­nar «Bu­chungs­sät­ze und Erfolgswirksamkeit»: 

  • Zu- und Ab­nah­me von Ak­tiv- oder Passivkonten
  • Zu- und Ab­nah­me von Auf­wands- und Ertragskonten
  • For­mu­lie­rung von Buchungssätzen
  • Er­folgs­wirk­sam­keit von Buchungen

Um­fang E‑Learning: 

  • Vi­deo Bi­lanz und Er­folgs­rech­nung (28 Minuten)
  • Vi­deo Bu­chungs­sät­ze und Er­folgs­wirk­sam­keit (23 Minuten)
  • Auf­ga­be «Bi­lanz erstellen»
  • Auf­ga­be «Er­folgs­rech­nung erstellen»
  • Auf­ga­be «Bu­chungs­sät­ze erstellen»
  • Auf­ga­be «Er­folgs­wirk­sam­keit beurteilen»
  • Kon­ten­plan Gastronomie
Weiterlesen »

E‑Learning Bi­lanz & Erfolgsrechnung

Die Bi­lanz und die Er­folgs­rech­nung sind die Grund­la­gen für eine sau­be­re Buch­hal­tung und so­mit auch für ei­nen er­folg­rei­chen Be­trieb. Sie möch­ten sich Ba­sis­wis­sen in die­sen The­men an­eig­nen oder ihr Wis­sen in dem Be­reich ver­tie­fen? Im E‑Learning der Schwei­zer Gas­tro­no­mie­fern­schu­le ler­nen Sie die wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grund­la­gen und üben das Ge­lern­te an­hand ge­mein­sa­mer Übungen.

Ab­lauf E‑Learning: 

  • In ei­nem ers­ten Schritt er­klä­ren wir Ih­nen die wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grundlagen.
  • Nach je­dem The­men­be­reich kön­nen Sie das Er­lern­te an­hand be­glei­te­ter Übun­gen vertiefen.
  • Sie kön­nen das Vi­deo je­der­zeit pau­sie­ren, um die Übun­gen selbst­stän­dig zu lö­sen oder zu­rück­spu­len, um be­stimm­te Ab­schnit­te noch­mals anzuschauen.

In­hal­te Bilanz:

  • Ak­ti­ven (Ver­mö­gen) und Pas­si­ven (Schul­den)
  • Glie­de­rung der Bi­lanz: Um­lauf­ver­mö­gen, An­la­ge­ver­mö­gen, kurz- und lang­fris­ti­ges Fremd­ka­pi­tal so­wie Eigenkapital
  • Kon­trol­le der Bilanz

In­hal­te Erfolgsrechnung: 

  • Auf­wän­de und Erträge
  • Glie­de­rung der Auf­wän­de und Erträge
  • Brut­to­er­folg 1 & 2
  • EBITDA
  • Rein­ge­winn

Um­fang E‑Learning: 

  • Vi­deo (28 Minuten)
  • Auf­ga­be «Bi­lanz erstellen»
  • Auf­ga­be «Er­folgs­rech­nung erstellen»
  • Kon­ten­plan Gastronomie
Weiterlesen »

Vor­la­ge Ar­beits­ver­trag Aushilfe

Bei ei­nem Ar­beits­ver­trag für Aus­hil­fen müs­sen Sie spe­zi­fi­sche Be­stim­mun­gen be­ach­ten. Die Be­stim­mun­gen stam­men aus dem Ar­beits­recht und dem L‑GAV. Ein gut for­mu­lier­ter Ar­beits­ver­trag för­dert die Rechts­si­cher­heit und kann Strei­tig­kei­ten ver­mei­den. Un­se­re Vor­la­ge ent­spricht die­sen Be­stim­mun­gen und Sie kön­nen sie auf Ih­ren Be­trieb anpassen.

Word-Do­ku­ment mit 2 Seiten

Weiterlesen »

Vor­la­ge Un­be­fris­te­ter Arbeitsvertrag

Bei ei­nem un­be­fris­te­ten Ar­beits­ver­trag müs­sen Sie so­wohl ar­beits­recht­li­che als auch Be­stim­mun­gen des L‑GAVs be­ach­ten. Ein gut for­mu­lier­ter Ar­beits­ver­trag för­dert die Rechts­si­cher­heit und kann Strei­tig­kei­ten ver­mei­den. Un­se­re Vor­la­ge ent­spricht die­sen Be­stim­mun­gen und Sie kön­nen sie auf Ih­ren Be­trieb anpassen.

Word-Do­ku­ment mit 2 Seiten

Weiterlesen »

Vor­la­ge Be­fris­te­ter Arbeitsvertrag

Bei ei­nem be­fris­te­ten Ar­beits­ver­trag müs­sen Sie so­wohl ar­beits­recht­li­che als auch Be­stim­mun­gen des L‑GAVs be­ach­ten. Ein gut for­mu­lier­ter Ar­beits­ver­trag för­dert die Rechts­si­cher­heit und kann Strei­tig­kei­ten ver­mei­den. Un­se­re Vor­la­ge ent­spricht die­sen Be­stim­mun­gen und Sie kön­nen sie auf Ih­ren Be­trieb anpassen.

Word-Do­ku­ment mit 2 Seiten

Weiterlesen »

Gastropedia verwendet Cookies. Mehr Infos dazu.