Suchergebnisse für:  – Seite 8

Suchergebnisse

Duzen oder Siezen hängt auch vom Betriebskonzept ab

Gäs­te Du­zen oder Sie­zen? Um­gangs­for­men in der Gastronomie

In vie­len Bran­chen hat das «Du» in den letz­ten Jah­ren das «Sie» ab­ge­löst. Auch in der Gas­tro­no­mie ist ein Wan­del im Be­reich der Um­gangs­for­men spür­bar. Je nach Be­triebs­kon­zept kann Du­zen im Re­stau­rant Chan­cen aber auch Pro­ble­me mit sich brin­gen. Un­si­cher, ob Du­zen zu Ih­rem Be­trieb passt? Die­ser Ar­ti­kel hilft Ih­nen bei der Entscheidung. 

Weiterlesen »

Vor­la­ge Be­triebs­kon­zept Gastronomie

Das Be­triebs­kon­zept ist in der Gas­tro­no­mie die Grund­la­ge für ei­nen neu­en Be­trieb. Die­se Vor­la­ge gibt Ih­nen eine Idee, wie ein Be­triebs­kon­zept für ei­nen Gas­tro­no­mie­be­trieb aus­se­hen könn­te und hilft Ih­nen, ein ei­ge­nes Kon­zept für ei­nen Gas­tro­no­mie­be­trieb zu er­stel­len. Pas­sen Sie alle Ele­men­te der Vor­la­ge auf Ihre Si­tua­ti­on und Ih­ren Be­trieb an.

Word-Do­ku­ment mit 20 Seiten

Weiterlesen »
Eine saubere Buchhaltung ist auch in der Gastronomie Pflicht

Buch­hal­tung in der Gastronomie

Die Buch­hal­tung: Ein un­be­lieb­ter aber zen­tra­ler Be­stand­teil ei­nes er­folg­rei­chen Be­triebs in der Gas­tro­no­mie. Ab­hän­gig von Ih­ren Vor­kennt­nis­sen kön­nen Sie die Buch­hal­tung selbst ma­chen, ei­nen di­gi­ta­len Treu­hän­der ver­wen­den oder die Buch­hal­tung kom­plett an ei­nen ex­ter­nen Treu­hän­der über­ge­ben. Wir stel­len Ih­nen die drei Mög­lich­kei­ten vor.

Weiterlesen »
Der Wirt entscheidet ob Hunde ins Restaurant dürfen

Hun­de im Re­stau­rant — Der Wirt entscheidet

Beim The­ma Hun­de in der Gas­tro­no­mie spal­ten sich die Geis­ter. Es gibt kei­ne ge­setz­li­che Grund­la­ge, die Hun­de im öf­fent­lich zu­gäng­li­chen Re­stau­rant­teil ver­bie­tet. Die Ent­schei­dung, ob Vier­bei­ner mit­ge­bracht wer­den dür­fen, ob­liegt gänz­lich dem Wirt. Es lohnt sich, Ihr Be­triebs­kon­zept nach der ge­wähl­ten Ni­sche aus­zu­rich­ten – hun­de­freund­lich oder Hun­de ver­bo­ten – und Ihre Mar­ke­ting­ak­ti­vi­tä­ten ent­spre­chend anzupassen. 

Weiterlesen »
Im Gastro-Konzept planen Sie Ihr Restaurant

Be­triebs­kon­zept Gas­tro­no­mie — Gas­tro-Kon­zept mit Vorlage

Das Be­triebs­kon­zept ist in der Gas­tro­no­mie die Grund­la­ge für ei­nen neu­en Be­trieb. Es ist ein dy­na­mi­sches Do­ku­ment, in dem Sie Ihre Über­le­gun­gen zur Vi­si­on, Kon­zept, Bud­ge­tie­rung, Pro­dukt­sor­ti­ment und Mar­ke­ting festhalten.
Oft wird auch von ei­nem Busi­ness­plan statt von ei­nem Gas­tro-Kon­zept gesprochen.

Weiterlesen »
Die Finanzierung eines Restaurants ist eine grosse Herausforderung

Die Fi­nan­zie­rung von Gastronomiebetrieben

Die Fi­nan­zie­rung ist in der Gas­tro­no­mie eine gros­se Her­aus­for­de­rung. Ohne Start­ka­pi­tal ist es sehr schwer, ein Re­stau­rant oder eine Bar zu eröffnen.
Wir zei­gen Ih­nen, wo bei der Er­öff­nung ei­nes Re­stau­rants Kos­ten an­fal­len und stel­len neun Fi­nan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten vor.

Weiterlesen »

Vor­la­ge Selbstkontrollkonzept

Mit die­ser Vor­la­ge kön­nen Sie ein Selbst­kon­troll­kon­zept (Hy­gie­nekon­zept, HACCP-Kon­zept) für ein Re­stau­rant oder ei­nen an­de­ren Gas­tro­no­mie­be­trieb er­stel­len. Ge­hen Sie nach der An­lei­tung vor und pas­sen Sie alle Ele­men­te der Vor­la­ge auf Ih­ren Be­trieb an.

Word-Do­ku­ment mit 45 Seiten

Weiterlesen »
Gastro-Bewilligungen sind in der Schweiz kantonal geregelt

Gas­tro-Be­wil­li­gun­gen in der Schweiz

In der Schweiz brau­chen Sie zur Füh­rung ei­nes Gast­ge­wer­be­be­trie­bes grund­sätz­lich eine Be­triebs­be­wil­li­gung. Die Auf­la­gen sind je­doch in je­dem Kan­ton ver­schie­den. Im kan­to­na­len Gast­ge­wer­be­recht ist je­weils fest­ge­hal­ten, wel­che Be­hör­de für die Be­triebs­be­wil­li­gung zu­stän­dig ist und wel­che Aus­nah­men bestehen. 

Weiterlesen »
F&B Management in der Küche

F&B Ma­nage­ment für F&B Ma­na­ger und Betriebsleiter

Das Food and Be­verage Ma­nage­ment, kurz F&B Ma­nage­ment, kommt aus der Ho­tel­le­rie und ver­eint die Or­ga­ni­sa­ti­on, den Ein­kauf bei Lie­fe­ran­ten und die Pro­zess­op­ti­mie­rung der Gas­tro­no­mie­be­trie­be. In gros­sen Ho­tels lei­tet die F&B Ma­na­ge­rin die ge­sam­te Gas­tro­no­mie, also Bars, Re­stau­rants, Büf­fets und Ca­te­rings. Sie führt die Lei­ter der Gas­tro­no­mie­be­trie­be, sucht nach Markt­chan­cen und Trends, plant das An­ge­bot, op­ti­miert Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se und die Ser­vice­qua­li­tät, ko­or­di­niert den Lie­fe­ran­ten­ein­kauf und die La­ger­hal­tung und ist ver­ant­wort­lich für das F&B Con­trol­ling des ge­sam­ten Gastronomieangebots.

Weiterlesen »
Mit dem richtigen Kaffeekonzept zum Erfolg

Das Kaffee­konzept – Pflicht je­des Gastrobetriebs

Es­pres­so Mac­chia­to, Cap­puc­ci­no, Cold Brew, Ni­tro Cof­fee oder Filter­kaffee – Kaf­fee lässt sich in ver­schie­dens­ten Va­ri­an­ten ge­niessen. Die Kaffee­vorlieben der Gäs­te sind je nach Stand­ort, Lokal­grösse, In­fra­struk­tur und kuli­narischem An­ge­bot unter­schiedlich. Der eine Gast wünscht sich ei­nen schnell zu­be­rei­te­ten Café Crè­me im Be­cher zum Mit­nehmen. Eine an­de­re Kun­din will ei­nen lang­sam ge­brüh­ten Filter­kaffee zur Ar­beit am Lap­top trin­ken – und nach dem Mittag­essen ei­nen Bio-Espresso.

Weiterlesen »

Gastropedia verwendet Cookies. Mehr Infos dazu.